Das LIMCR

Das 2005 gegründete LIMCR (Labor für Immunologische und Molekulare Krebsforschung) widmet seinen Schwerpunkt der Erforschung der Chronisch Lymphatischen Leukämie (CLL), des Myelodysplastischen Syndroms und der Akut Myeloischen Leukämie. Die Besonderheit des Forschungskonzeptes des LIMCR liegt in der direkten Einbettung des Forschungslabors in die klinische Praxis. Dadurch können Krebstherapien stets verbessert und neue Behandlungsstrategien entwickelt werden. Lesen Sie hier mehr

Forschungsgruppen

 Maus-Lymphom-Modelle

Leitung: Dr. Alexander Egle

“Die Komplexität der Erkrankung wird durch Mausmodelle abbildbar. An diesen Modellen erforschen wir neue Medikamente und die Kommunikation der Leumämiezellen mit dem Immunsystem.” Mehr

 Tumorimmunologie

Leitung: Dr. Roland Geisberger

“Leukämiezellen können andere Immunzellen zu ihrem Vorteil umerziehen. Wir entschlüsseln die zugrundeliegenden Mechanismen und Möglichkeiten, die Immunzellen zu reaktivieren.” Mehr

 Mikromilieu

Leitung: Dr. Tanja Hartmann

“Leukämiezellen brauchen die Umgebung der lymphatischen Organe, um sich teilen und überleben zu können. Wir sind an den Mechanismen interessiert und untersuchen diese Interaktionen.” Mehr

 Myeloide Neoplasien

Leitung: Dr. DI Lisa Pleyer

“Daten aus dem Register helfen das Ansprechen auf und das Nebenwirkungsprofil von hypomethylierenden Substanzen besser zu charakterisieren. Wir möchten verstehen wie diese Erkrankungen die körpereigene Abwehr ‚überlisten‘, um mittels zielgerichteter Therapien gegensteuern zu können, und dem zu Körper helfen, sich wieder effektiv gegen den Tumor zu wehren.” Mehr

News

Es wurde kein entsprechender Inhalt gefunden.